Cerebralparese

Die Cerebralparese ist eine Bewegungsstörung. Diese Störung wird durch Sauerstoffmangel hervorgerufen. Die häufigsten Ursachen sind dafür:

  • Vor der Schwangerschaft: Erkrankungen bei der Mutter. Zum Beispiel Infektionen, Nieren- oder Stoffwechselerkrankungen.
  • Während der Geburt: Schwierigkeiten wie Sturzgeburt oder eine längere Geburt.
  • Nach der Geburt: Schwere Erkrankung des Kindes in den ersten Lebensmonaten wie beispielsweise Infektionen mit Beteiligung am Gehirn.

Nicht in allen Fällen wird das Gehirn geschädigt. Als Folgen können Schäden des Gleichgewicht auftauchen. Aber auch eine Hemmungen der Nervenfunktion, die eine nicht gewollte Anspannung und Erschlaffung der Muskeln veranlasst. Daher kommt es meist zu unwillkürlichen Bewegungen.

Font Resize