Menschen ohne Handicap

Daniel vom 03.10.2019

Ein Fragebogen-Interview von: Daniel

Hat Kontakt zu Menschen mit Handicap: Ja, unser Sohn ist seit Geburt schwermehrfachbehindert (ICP mit Tetraspastik und Epilepsie)
zustande gekommen oder nicht durch: Die Konfrontation und der Kontakt, wenn man so sagen will, kam durch die Geburt unseres Sohnes zustande.

die Gedanken von Daniel beim Umgang mit Menschen und diesen Handicap:
Ich begegne anderen Menschen mit Handicap allgemein aufgeschlossen und verständnisvoll.

für Daniel ist dieser Umgang eine Selbstverständlichkeit:
Für meinen Teil: Ja.

Sachen die beim Umgang mit Menschen und diesem Handicap stören:
Es gibt noch viel zu tun: Ein gutes Beispiel sind sanitäre Anlagen für Menschen mit mehreren Handicaps. Auf übliche WCs für Menschen mit Behinderung kann unser Sohn nicht. Für Wickeltische ist er zu groß. Doch es gibt an einigen Orten sog. „Toiletten für alle“ (vgl. www.toiletten-fuer-alle.de/ ). Leider zu wenige! Da sollte sich in der Gesellschaft – sprich: bei öffentlichen Einrichtungen oder Veranstaltungen – rasch etwas verbessern!

Daniel Erfahrungen beim Umgang bezüglich Handicap:
Leider ja, im direkten Familienumfeld: Die Mutter sagt oft, das unser Sohn „nichts Richtiges ist“ und wenn er schreit, sie „Tinnitus“ bekäme. Solche Aussagen schmerzen mich sehr!


Daniel ist auf www.handicap-lexikon.de aufmerksam geworden durch:
Via Facebook.

was Daniel noch unbedingt loswerden will:

Font Resize